LAG: Staatsminister Brunner überreicht Fördermittel

Nachdem die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Fichtelgebirge-Innovativ e. V. herausragend in die Förderperiode 2014 bis 2020 gestartet ist, fand nun der Festakt im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München statt. Hier überreichte Staatsminister Helmut Brunner die Zusage über die zusätzlichen Fördermittel an Dr. Laura Krainz-Leupoldt, stellvertretende Vorsitzende der LAG Fichtelgebirge-Innovativ, und LAG-Managerin Christine Lauterbach. Das in der aktuellen Förderperiode zur Verfügung stehende Budget der LAG steigt damit um 300.000 Euro. „Sie haben seit 2014 eine Vielzahl von Projekten in die Tat umgesetzt, um Ihre Heimat weiterzuentwickeln und lebenswert zu halten – das möchte ich honorieren“, sagte Brunner.

Dem Minister zufolge ist LEADER ein wirksames und bewährtes Instrument zur Entwicklung der ländlichen Räume. Die große Nachfrage und starke Beteiligung der Bürger vor Ort seien Beleg dafür, „dass das Programm bei den Menschen ausgesprochen gut ankommt und viel bewirkt“. Thematische Schwerpunkte der Projekte sind laut Brunner vor allem Tourismus, Kultur/kulturelles Erbe und Soziales/Demographie, dicht gefolgt vom Bereich Bildung. „Dieser breite Ansatz macht es möglich, passgenaue Projekte für die unterschiedlichen Regionen Bayerns zu entwickeln“, so der Minister.

Zurück

Ansprechpartner

Christine Lauterbach

Christine Lauterbach

Dipl.-Ing. Univ.

LEADER-Aktionsgruppe

Tel: 09232 80-666
Fax: 09232 80-9666
Nachricht senden

LAG-Management gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).